3 coole Startups, die mich inspiriert haben

Ich habe schon mit vielen spannenden Startups zusammengearbeitet, welche mich inspiriert haben. Ich hatte das Glück, in der letzten Zeit mit einigen wirklich coolen Startups zusammenzuarbeiten. Einige von ihnen sind noch dabei, ihre Produkte zu entwickeln, während andere bereits etabliert sind. Am spannendsten finde ich neben den tollen Ideen immer die Menschen, die dahinter stecken. Viele dieser Gründenden haben mein Leben nachhaltig beeinflusst -wofür ich unglaublich dankbar bin.

Das erste Startup, mit dem ich zusammengearbeitet habe, heißt STARK INS NEUE, ein Persönlichkeitsentwicklungs-Startup, welches online Kurse für Trainerinnen und Trainer vermittelt. STARK INS NEUE ist eine Plattform für Kurse, Events und alles rund um Persönlichkeitsentwicklung für Kinder. Sie stärken nicht nur Kinder, sondern ihre Vision ist es, so viele Eltern und Pädagogen/-innen wie möglich zu befähigen, starke Beziehungen zu ihren Kindern aufzubauen, damit sie sie auf dem Weg zu starken und selbstbewussten Persönlichkeiten begleiten. Stark ins Neue als Name war Ende 2020 geboren, als zuerst eine, dann sieben, plötzlich 40 und nach nur drei Wochen schon 200 Frauen und Männer dem krisengebeuteltem Jahr 2020 gemeinsam ein schönes Ende setzen wollten. Denn diese 200 einigten sich innerhalb von einer kurzen Zeit, gemeinsam unter dem Namen ein Event für Kinder zu veranstalten. Seit dem haben sie in drei kostenlosen Events 18000 Kinder zu den Themen Selbstbewusstsein, Anti-Mobbing und Anti-Cybermobbing stark gemacht. Die Gründerin Margarete überzeugt dabei mit unglaublicher Empathie, Tatkraft und Enthusiasmus, den nur jemand aufbringen kann, wer die Welt wirklich nachhaltig zum Guten ändern möchte.

Das zweite Startup, mit dem ich zusammengearbeitet habe, heißt Winkt, eine neue Telekommunikationsapp im Kiez. Winkt verbindet neugierige Touristen und Touristinnen mit lokalen Geheimtipps, arbeitende Eltern mit pensionierten Tagesmüttern, Neuzugezogene mit kontaktfreudigen Nachbarn, Schnäppchenjäger:innen mit einmaligen Spezialangeboten, Bewegungshungrige mit aktiven Sportsfreunden, Revolutionäre mit ihrer neuen Community, Partylöwen mit ihrem nächsten Absturz, Einsame mit der nächsten Liebe ihres Lebens, aufstrebende Kiezfluencer mit einem hyperlokalen Publikum, sitzengelassene Gastgeber:innen mit spontanen Gästen, ambitionierte Lokalunternehmerinnen mit interessierten Neukunden, die Menschen in deinem Kiez mit dir. Immer in Laufnähe, immer im Hier und Jetzt. Die Gründerinnen Jasmin und Eva sind überzeugt, die Kommunikation von Morgen zu revolutionieren. Selten habe ich zwei so motivierte und fokussierte Gründerinnen gesehen, die ihren Traum um nichts in der Welt wieder hergeben würden.

Last but not Least bin ich absolut begeistert von FindAsync. Dabei handelt es sich um eine Nischenjobplattform, die Menschen hilft, Asyncron arbeitende Unternehmen zu finden. Asyncrones Arbeiten ist ein neu aufkommendes Arbeitsmodell, bei dem nicht nur Remote, also örtlich versetzt, sondern auch zeitlich unabhängig voneinander gearbeitet wird. Dies ermöglicht nicht nur mehr Flexibilität, sondern auch effizienteres Arbeiten über verschiedene Kontinente und Zeitzonen hinweg. Noch recht am Anfang ihrer Tätigkeit träumen die beiden Gründenden Sophia und Mike davon, eine Welt zu ermöglichen, in der Menschen von wo auch immer und wann auch immer Arbeiten können, um so sämtliche privaten mit beruflichen Zielen vereinbaren zu können. Dafür ist den beiden kein Weg zu Weit und keine Zeit zu lang, so dass sie erpicht und detailliert ihr Ziel verfolgen.

Hut ab vor allen Gründenden, die sich trauen, die Welt ein bisschen besser zu machen!

Starte dein Business.
Ich helfe dir gerne. Kontaktier mich einfach und schon kannst du beginnen:
KONTAKT